Biographie Ludwig Mathar Ludwig Mathar wurde  nach seinem Bruder Tilmann am   5. Juni 1882 in Monschau als Sohn der Eheleute  Tilmann Mathar und Anna geb. Osländer geboren.  Die  Mutter  betrieb ein Textilgeschäft.  Sie war so  erfolgreich, daß sie um 1890 ein Haus in der  Eschbachstraße (Haus Nr. 10) kaufen konnte, in dem  sie einen großen Laden, ein kleines Kaufhaus,   Die Geschwister Tilmann(rechts) und Ludwig  (links)   Mathar  1888  einrichten konnte. Für die damalige Zeit war das selbst  für eine "emanzipierte" Frau eine herausragende  Leistung. Mein Großvater Tilmann besorgte der Familie  noch ein Zubrot damit, dass er für Monschauer  Geschäftsleute die Bücher führte, einen Großhandel in  Zigarren betrieb und als Versicherungsagent tätig war.   Beide Söhne Tilmann Mathars besuchten bis zum  "Einjährigen" die Monschauer Höhere Knabenschule im  Rosenthal und wurden dann in das Bischöfliche Konvikt  nach Münstereifel aufs Gymnasium geschickt. Die Eltern  konnten sich wegen des Geschäfts wenig um die  Erziehung kümmern, zumal die Mutter tagsüber den  Laden führen musste. Vater und Mutter wurden von ihren  Söhnen französisch mit Père und Mère angeredet,  wahrscheinlich durch die wallonische Großmutter  beeinflusst.    Der Sohn Tilmann studierte in Freiburg Medizin, wo er  1906 promovierte. Anschließend praktizierte er in  Rheydt, wo er 1908 Else Aretz heiratete. Kurz darauf  erhielt er eine Anstellung als Medizinalrat bei der  Regierung in Düsseldorf. Da er aus seiner Ablehnung  des Nationalsozialismus nie ein Hehl machte, wurde er  1934 als Amtsarzt nach Lüneburg "verbannt", wo er bis   kurz vor seinem Tode lebte.   Der jüngere Sohn Ludwig besuchte die Höhere  Knabenschule in Monschau und ab Tertia das  Gymnasium des erzbischöflichen Konvikts in  Münstereifel. Unter dem Einfluss seines Großonkels Don  Bonifacio Osländer, der seit 1895 Abt des Klosters  St.Paul vor den Mauern in Rom war, trat er 1897 als  Novize in den Benediktinerorden ein, kehrte aber nach  zwei Jahren wieder nach Monschau zurück.    Home weiter